maxingvest ag


Presse­mel­dungen


Hamburg, 24.08.2021

Konzerngesellschaften unterschiedlich von Pandemie beeinflusst

 

Der maxingvest Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 10.158 Mio. € und damit organisch 4 % weniger als im Vorjahr (10.771 Mio. €).


Das EBIT ging im Berichtsjahr um 17 % auf 949 Mio. € zurück (Vorjahr: 1.137 Mio. €). Damit erzielte der Konzern im Pandemiejahr 2020 eine EBIT-Umsatzrendite von 9,3 % (Vorjahr 10,6 %).
Die COVID-19-Pandemie beeinflusste die Entwicklung der Unternehmen des maxingvest Konzerns in unterschiedlichem Maße.


Tchibo wächst trotz langer Lockdowns


Das Multikanal-Vertriebssystem von Tchibo bestätigte in der Pandemie seine Stärken. Trotz langer Schließung aller rund 900 europäischen Filialen und der starken Belastung des Out-of-home-Kaffeegeschäftes durch Homeoffice und Gastronomie-Lockdowns, wuchs der Umsatz organisch um 1 % auf 3.133 Mio. € (Vorjahr 3.118 Mio. €).

 

Treiber dieser Entwicklung waren das starke Geschäft mit Kaffee im Lebensmittelhandel und die gute Entwicklung des Gebrauchsartikelgeschäftes, das nach schwächeren Jahren wieder deutlich zulegen konnte. Hier zeigt die Neuausrichtung der vergangenen Jahre Wirkung. Neben einem starken Geschäft im Lebensmitteleinzelhandel kam das Wachstum der Gebrauchsartikel besonders aus dem Tchibo eigenen Online-Shop. Dessen Umsatz legte zweistellig zu.


Das EBIT erreichte im Pandemiejahr 90 Mio. € (Vorjahr 134 Mio. €). Die EBIT-Umsatzrendite lag bei 2,9 % (Vorjahr 4,3 %).

Die positive Umsatz-Entwicklung des gesamten Tchibo Geschäftes setzte sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 fort.


Beiersdorf stärker von Pandemie getroffen


Beiersdorf erreichte im Jahr 2020 organisch einen um 6 % rückläufigen Umsatz von 7.025 Mio. € (Vorjahr 7.653 Mio. €). Das EBIT ohne Sondereffekte erreichte 906 Mio. € (Vorjahr 1.095 Mio. €). Die EBIT-Umsatzrendite ohne Sondereffekte betrug 12,9 % (Vorjahr 14,3 %).

 

Ausblick

 

Tchibo erwartet ein wachsendes Gebrauchsartikelgeschäft und eine stabile Entwicklung im Kaffeesegment. Der Umsatz wird leicht wachsen. Das EBIT wird stabil auf dem Niveau des Vorjahres erwartet.

 

Beiersdorf geht für den Konzern von einem Umsatzwachstum im höheren einstelligen Bereich aus. Die operative EBIT-Umsatzrendite wird auf Vorjahresniveau erwartet.

  

 

Ansprechpartner für die Presse:
Arnd Liedtke
Director Corporate Communications
maxingvest ag
Alter Wandrahm 17/18, 20457 Hamburg
Tel.: +49 40 63 87- 21 24, Fax.: +49 40 63 87- 25 30
arnd.liedtke@maxingvest.de, www.maxingvest.de


Über die maxingvest:
Die maxingvest Gruppe besteht aus der Holdinggesellschaft maxingvest ag und den beiden operativ tätigen Unternehmen Tchibo und Beiersdorf. Die Holding befindet sich in Familienbesitz und konzentriert sich als Managementholding auf die strategische Unternehmenssteuerung. Die maxingvest ag ist an der Tchibo GmbH zu 100 % beteiligt und kontrolliert mehr als 50 % der Stimmrechte an der Beiersdorf AG.

Zur Übersicht